Berufswahl

lehrstellenparcours kriens
 

In der Sekundarschule erkunden die Jugendlichen ihre Berufsmöglichkeiten. Sie entscheiden sich in der Regel für eine Berufslehre, eine weiterführende Schule oder ein Praktikum. Jugendliche ohne direkte Anschlusslösung werden nach der obligatorischen Schulzeit durch das Angebot «startklar» des Kantons Luzern begleitet.

Bei der Berufswahl werden die Jugendlichen vielfältig unterstützt. Sie erhalten Hilfestellungen beim Verfassen von Bewerbungen und Inputs für Vorstellungsgespräche. Praxisnahe Einblicke in verschiedenste Berufe bieten individuelle Schnupperlehren und der Lehrstellenparcours.

Schülerinnen und Schüler, welche eine weiterführende Schule besuchen wollen, können Informationsveranstaltungen und Schnuppertage in den betreffenden Schulen besuchen.

Lehrstellenparcours

Mit dem Lehrstellenparcours erhalten Jugendliche der 2. Sekundarschule einen Einblick in verschiedene Lehrberufe, welche Firmen in Kriens und Umgebung anbieten. Die Lernenden werden vor Ort von Gewerbetreibenden über den Aufbau und die Tätigkeitsfelder verschiedener Berufsausbildungen informiert. Somit soll unter anderem auch das Interesse für weniger bekannte Berufsfelder geweckt werden. Dieser Projekttag ergänzt den Berufswahlunterricht der Klassenlehrpersonen, so dass die Lernenden gut vorbereitet ihre Schnupperlehren absolvieren. Der Lehrstellenparcours findet jeweils am letzten Dienstag vor den Herbstferien statt.

Bewerbungstraining

Mit dem kostenlosen Bewerbungstraining soll Sekundarschülerinnen und Sekundarschülern der Übertritt von der Schule ins Berufsleben erleichtert werden. Damit setzt sich Pro Juventute als Brückenbauer zwischen Lehrstellensuchenden, Volksschulen und Lehrbetrieben ein. Das Bewerbungstraining wird von Fachpersonen aus der Wirtschaft durchgeführt, die sich mit Bewerbungsprozessen auskennen. Mit jeder Schülerin und jedem Schüler wird einzeln ein Bewerbungsgespräch geübt. Anschliessend gibt es eine Rückmeldung zum Gespräch sowie zu den Bewerbungsunterlagen. 

Berufswahlcoaching

Trotz umfassender Berufswahlangebote an der Volksschule Kriens finden nicht alle Schülerinnen und Schüler eine für sie adäquate Anschlusslösung nach der Volksschule. Das Berufswahlcoaching ist ein Angebot für diese Jugendlichen. Pro Schulhaus übernimmt eine Lehrperson die Aufgabe des Berufswahlcoaches. Im Austausch mit den Klassenlehrpersonen begleitet der Coach Jugendliche eng auf dem Weg zu einer guten Anschlusslösung - vernetzt mit dem BIZ, den Berufsberaterinnen und -beratern, Firmen und weiteren Institutionen.

Jugendprojekt LIFT

LIFT ist ein Integrations- und Präventionsprogramm an der Nahtstelle zwischen der Volksschule und der Berufsbildung. Zielgruppe sind Jugendliche ab der siebten Klasse mit erschwerter Ausgangslage bezüglich späterer Integration in die Arbeitswelt. Kernelement sind regelmässige Kurzeinsätze in Gewerbebetrieben. Diese Einsätze erfolgen auf freiwilliger Basis in der unterrichtsfreien Zeit. Wichtige Ziele des Projekts: Förderung von Sozial- und Selbstkompetenz, Stärkung des Selbstwerts durch Erfolgserlebnisse, Förderung der Zusammenarbeit zwischen Schule und Arbeitswelt. Dadurch und durch das Finden von direkten Anschlusslösungen nach der Schulzeit soll eine Reduktion von Lehrabbrüchen, Jugendarbeitslosigkeit und Sozialhilfeabhängigkeit erreicht werden. Weitere Informationen: www.jugendprojekt-lift.ch